Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Lechfeld - Gemeinden Untermeitingen und Klosterlechfeld  |  E-Mail: info@lechfeld.de  |  Online: http://www.lechfeld.de

Abfälle richtig trennen

Machen Sie bei der Abfalltrennung auch weiterhin mit. Das weltweite Bevölkerungswachstum und der steigende Rohstoffverbrauch sowie die zur Neige gehenden natürlichen Rohstoffe machen Abfallvermeidung und den Einsatz von Wertstoffen als Sekundärrohstoffe wichtiger denn je.

 

Wie im Einzelnen sortiert und gesammelt wird, ist in den kommunalen Satzungen geregelt. Für den Landkreis Augsburg ist dies die Abfallwirtschaftssatzung.

 

Papier, Pappe, Kartonagen - Im Landkreis Augsburg kann jeder selber entscheiden, welches kostenlose Altpapiersammelsystem für ihn das geeignete ist: Blaue Altpapiertonne, Grüner Papiercontainer, Wertstoffsammelstelle und / oder Vereinssammlungen.

 

Biomüll - Auch in den Wintermonaten fällt vieles für die Braune BioEnergieTonne an: Obst- und Gemüsereste, Speise- und Lebensmittelreste pflanzlicher Herkunft, Schalen von Zitrusfrüchten, Kaffee- und Teefilter, Teebeutel, Eierschalen, Zweige, Zapfen usw. Um das Festfrieren in der Tonne zu verhindern, lassen Sie feuchte organische Abfälle gut abtropfen und wickeln Sie sie in Papier, z. B. Zeitungspapier, ein. Stellen Sie die BioEnergieTonne auch dann zur Leerung bereit, wenn sie nicht ganz voll ist. Die Verwendung von Kunststoffbeuteln ist unzulässig, auch dann, wenn sie kompostierungsfähig sind.

 

Verpackungen - Verpackungen aus Kunststoff, Aluminium und Verbundstoffen gehören in den Gelben Sack bzw. in die Gelben Container, Weißblechdosen hingegen sind im Dosencontainer richtig aufgehoben. Für die Abholung der Gelben Säcke und die Leerung der Gelben Container ist die Fa. Kühl Entsorgung & Recycling Süd GmbH mit Standort in Augsburg zuständig: Kostenlose Servicenummer 0800 / 40 200 40 oder 0821 / 749052 - 378.

 

Wertstoffe - Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff (Kunststoffe aus dem Nichtverpackungsbereich) bringen Sie zur Wertstoffsammelstelle. An den Wertstoffsammelstellen können Sie außerdem noch abgeben: Altkleider und -schuhe, Altmetall, Flachglas, CDs,
Elektrogeräte, Energiesparlampen, Gerätebatterien, Küchenfette, Kork, Papier/Pappe, PUR-Schaumdosen, Möbelaltholz, Sperrmüll, Teppich/Teppichboden. Behälterglas und Dosen bringen Sie zu den frei zugänglichen Wertstoffinseln. Achten Sie jedoch auf die
Einwurfzeiten - nur werktags von 07.00 - 12.00 und 14.00 - 19.00 Uhr.

 

Restmüll - Und in die Restmülltonne gehört der Rest. Sollte das Mülltonnenvolumen mal ausnahmsweise nicht ausreichen, kann am Tag der Tonnenleerung zusätzlich ein amtlicher Restmüllsack dazugestellt werden. Amtliche 70-Liter-Restmüllsäcke kosten 7 € und tragen die Aufschrift "Müllabfuhr - Landkreis Augsburg". Verkaufsstellen erfahren Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung. Keinesfalls darf die Mülltonne überfüllt zur Leerung bereitgestellt werden. Gefäße mit offen stehendem Deckel werden nicht geleert.

 

Problemabfall - Giftige, gesundheitsgefährliche Abfälle werden bei den Problemmüllsammlungen angenommen. Die Sammlungen finden in jeder Landkreisgemeinde zweimal jährlich statt. Die Termine für Ihre Gemeinde finden Sie auch im Abfallkalender.

 

Fragen? Sollten noch Unklarheiten sein, beraten wir Sie gerne.

Telefon: 0 82 32 / 96 43 - 21 oder - 22

E-Mail: abfallwirtschaft@lra-a.bayern.de

Internet: www.awb-landkreis-augsburg.de.

 

drucken nach oben